05…auf nach Norwegen

…aber zuerst verbringen wir noch einen ganzen Tag im Legoland!
Wir quälen uns mal wieder recht spät aus dem Bett, aber was soll´s.
Der Zeitplan hält, und es steht „nur“ der Besuch im Vergnügungspark auf dem Programm.
Von Attraktion zu Attraktion, ein Eis als Mittagessen, Zuckerwatte bis „zum speib´n“,
alle Bahnen werden gefahren, koste es die letzten Nerven unseres Magens.
Ganz so schlimm war es zum Glück nicht, aber gesehen haben wir so ziemlich alles,
was das Legoland zu bieten hat.
War eine riesen Hetz für Jung und Alt, und irgendwann gegen 19Uhr torkeln wir
ziemlich müde durch das große Tor hinaus zum Parkplatz.
Ja, ein Nickerchen wäre jetzt eine wohltat, aber noch haben wir eine 250km Wegstrecke vor uns.
Gut gelaunt, begleitet von hellem Sonnenschein, fahren wir immer rauf in Richtung Norden.
Hirtshals ist das Ziel, dort werden wir auf die Fähre gehen und übersetzen nach Norwegen!
Eine kleine Pause kurz vor 21Uhr, ein Nickerchen von etwa 20Minuten, dann geht es weiter
und meine Augen sind wieder hellwach. Bis kurz vor 23Uhr fahren wir, die Sonne geht gerade unter,
etwas Restlicht ist noch vorhanden.
Auf einem riesigen LKW Parkplatz kurz vor Hirtshals schlagen wir unser Nachtquartier auf,
um am nächsten Morgen eine möglichst kurze Wegstrecke zum Fährhafen zu haben.

…und den haben wir auch!
Keine 10 Minuten ist der Check-In-Point für die „Color-Line-Fähre“ nach Kristiansand.
Rechtzeitig sind wir Vorort, alles klappt ganz hervorragend und wir fahren,
wie schon einige Male im letzten Jahr, in den Bauch des Ozeanriesen.
Die Überfahrt ist angenehm und schnell vorbei, und schon bald verlassen wir das Schiff
und fahren die ersten Kilometer auf norwegischem Gebiet!
…und die Freude darüber ist irrsinnig groß!
Ein neuer Campingplatz ist das Ziel, Beatrix sucht im Internet und findet einen „recht netten“
in Mandal, wir ergattern (ja, schon wieder) einen der letzten Stellplätze.
Der Campingplatz ist mitten in einem Wald, direkt am Meer.
Unglaublich, und beim Studium des Reiseführer´s wird schnell klar, warum dieser Platz ausgebucht ist:
„Ferienzentrum am Traumstrand – Sjosanden
 Direkt am Sjosanden gelegener Spitzenplatz mit allem, was das Camperherz begehrt!
 …die Ortschaft zählt heute zu den Perlen des Sorlands – seine äußerst große Beliebtheit verdankt das Städtchen
nicht nur der malerischen Altstadt, sondern vielmehr dem fast 1km langen Sjosand, der im Ruf steht, 
einer der schönsten Sandstrände Norwegens zu sein.“

Eh kloa…na dann, genießen wir halt und bleiben ein Weilchen 🙂

…und der Song zum Tag: hier

Stay tuned!

<= zurück             MAIN PAGE             hier geht´s weiter =>